Stationäre Behandlung

Sollte bei Ihnen eine stationäre Behandlung oder Operation erforderlich sein, so kann diese im unmittelbar benachbarten Elisabeth-Krankenhaus (EKH) erfolgen. Die Praxis und das EKH sind im gleichen Gebäudekomplex untergebracht. Dadurch sind wir in der Lage, jederzeit in akuten Fällen die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen und Notfalleingriffe auch während des Praxisbetriebes umgehend durchzuführen.

Alle Patienten werden auf einer speziell eingerichteten urologischen Station von urologisch erfahrenen Pflegefachkräften betreut. Sämtliche Zimmer verfügen über eine eigene Naßzelle, Telefonanschluss sowie Kabel-TV.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit allen am EKH vorhandenen Abteilungen. Somit können einerseits auch interdisziplinäre Eingriffe (z.b. urologisch-chirurgisch) durchgeführt werden, andererseits internistische Begleiterkrankungen/Notfälle kompetent mitbehandelt werden.